Wunder gibt es immer wieder

Wunder gibt es immer wieder
Manche heißen Luzi
und ziehen bei dir ein.

Wunder gibt es immer wieder
Und dann schenkt die Luzi
Dir auch noch ihr Herz.

frei nach Wunder gibt es immer wieder von Katja Ebstein

Wie oft schaue ich die Luz an und denke: Was ein Wunder – dass sie bei mir lebt. Dass sie mich liebt. Und dass sie so ist, wie sie ist. Also nenne ich sie mittlerweile auch oft mein kleines Wunder. Einer von vielen Namen, die ich ihr gegeben habe in den letzten zweieinhalb Jahren. Aber hoppla, da gab es doch diesen einen Schlager: Wunder gibt es immer wieder… Stammt nicht von Katja Ebstein, sondern aus den Federn von Christian Bruhn und Guenter Loose. Ist aber 1970 durch sie und ihren dritten Platz beim Eurovision Song Contest, der damals offiziell »15. Eurovisie Songfestival« hieß, bekannt geworden.

Luzi und die Schlager

Wenngleich die Liste der hier veröffentlichten Luzi Songs noch nicht allzu schlagerlastig ist, gibt es hier doch eine gewisse Tendenz. Wenn ich sie anschaue, denke ich nicht »Luz will rock you«, »Luzway to Heaven«, noch nicht mal »Silent Luziditiy«. Obwohl das alles auch sehr gefällig ist und viel mehr meinem musikalischen Geschmack entsprechen würde. Nein, wenn ich Luz anschaue, höre ich Lieder aus meiner Kindheit. Seien es tatsächlich Kinderlieder. Oder eben Schlager, die mir während meiner Kindheit vorgespielt wurden.

Im Moment ist es der Schlager der Wunder, die einem heute oder morgen begegnen können, die man aber auch erst einmal erkennen muss. Und genau das ist vor Kurzem passiert.

Moment der Verwunderung

Keine besondere Situation, ich saß vielleicht morgens auf der Bettkante und Luzi stand vor der Balkontür. Irgendwas in der Art. Jedenfalls warf sie mir einen ihrer Blicke zu, die so sehr von Verbundenheit sprechen, und da durchzuckte es mich: Was ein kleines Wunderwerk, dachte ich und wurde mal wieder von dieser Glückseligkeit überflutet. Es war dieser Moment, in dem ich es nicht fassen konnte, dass dieses kleine Wunder tatsächlich bei mir lebt und sich mir geöffnet hat.

Seither ist sie also nicht nur das Bärchen, die Lakritznase, der Muffelsschlumpf, Tyranni oder schlicht mein Schatz. Seitdem ist sie auch mein kleines Wunder, das ich um nichts in der Welt wieder hergeben würde.

Schreibe einen Kommentar

Die im Rahmen der Kommentare angegebenen Daten werden von uns dauerhaft gespeichert. Cookies speichern wir nicht. Für weitere Informationen siehe bitte unsere Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.