Kühlmatte für Katzen kühlt nun auch die Luz

Über zwei Jahre ist es her, dass ich für Luzi eine Kühlmatte für Katzen gekauft habe. Die Idee war sicherlich gut. Nur musste ich damals feststellen, dass die werte Katze von dieser Kühlmatte gar nicht zu überzeugen war. Nun endlich scheint es einen Durchbruch gegeben zu haben. Immerhin ab und an lässt Luzi sich auf dem Ding nieder. Und das sogar mit mehr als nur einer Pfote.

Kühlmatte – nicht nur für Katzen

Zugegeben, diese Matte ist nicht nur für Katzen gedacht. Gekauft habe ich sie tatsächlich mit dem Bild eines Hundes auf der Verpackung. Nun kann ich nicht mit Gewissheit sagen, ob ich Luz diese Abbildung vorenthalten habe. Wer weiß, vielleicht hat sie sie gesehen, deshalb die Nase gerümpft und sich gesagt: Nee, nee, sowas kommt mir nicht unters Bäuchlein.

Sollte dem so gewesen sein, hatte sie es ein Jahr später – also letztes Jahr – bereits vergessen. Und so kam es zu ersten vorsichtigen Annäherungen. Nur so wirklich durchschlagend war der Erfolg dann doch nicht. Es blieb bei dem schüchternen Ablegen einer Pfote auf der Matte.

Mit der Luzi kamen die heißen Sommer

Nun ist also mal wieder Sommer und für unseren Geschmack viel zu heiß. Die erste »Hitzewelle über Deutschland« titelt die Tagesschau und spricht von »rekordverdächtigen Temperaturen und Gewitter«. So ganz den Rekord haben wir hier in Köln wohl noch nicht geknackt, aber zu heiß war es trotzdem. Und ein mächtiges Gewitter hatten wir auch.

Mittlerweile haben wir uns ja schon fast mit dem Leid abgefunden. In den Großstädten ist es viel zu heiß und vielerorts auf dem Land massiv zu trocken. Witzig ist das alles nicht. Nur komme ich trotzdem nicht umhin, den Hinweis zu setzen: Begonnen hat das alles mit Luzis Einzug bei mir. Mit Ausnahme dieses einen Jahres 2003 kann ich mich an keinen derart heißen Sommer erinnern – bevor Luzi kam. Aber das nur so am Rande.

Mit Häkelmaus und Dori auf die Kühlmatte

Was hat nun dieses Jahr zum Durchbruch geführt? Sollte es die Position der Matte sein (Mitten im Weg / vor meinen Schuhen)? Oder sind es doch Häkelmaus und Fisch Dori, die Luz von der Sinnhaftigkeit der Kühlmatte überzeugen konnten?

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang nämlich auch, dass diese beiden Stofftiere nur im Sommer Luzis Interesse wecken. Beide riechen nach Katzenminze, was Luz sonst eher kaltlässt. Nun aber, da sie erheblich mehr Zeit auf dem Fußboden verbringt (weil es dort ein µ [My, gesprochen Mü] kühler ist), kommen auch die beiden Gesellen wieder gut an.

Also habe ich die beiden auf die Matte gelegt und noch ein paar TroFu-Bröckchen dazugegeben. Und siehe da: Plötzlich legt Luzi nicht nur eine Pfote ab, sondern gleich den ganzen Kopf mit darauf. Und als wäre das noch nicht tollkühn genug, entdecke ich einen Tag später das ganze Tier auf der Matte!

Mancher Groschen fällt halt centweise.

Schreibe einen Kommentar

Die im Rahmen der Kommentare angegebenen Daten werden von uns dauerhaft gespeichert. Cookies speichern wir nicht. Für weitere Informationen siehe bitte unsere Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.