Katzen mögen Allergiker – Luzi flirtet mit einem Freund

Allergiker haben es schwer. Niemals können sie ihre Nase in das Fell einer Katze tauchen und einen tiefen Zug von diesem herrlichen Duft nehmen. Nicht alle ahnen, was sie da verpassen. Aber manche Allergiker wissen, dass Katzen ausgerechnet sie besonders mögen. Nun hat Luzi so einem mächtig den Kopf verdreht.

Besuch vom »Handwerkerkönig«

Ich habe einen Freund, der leider sehr allergisch auf Katzen reagiert. Entsprechend mussten wir uns eigentlich von der Idee verabschieden, dass er mich nach Luzis Einzug in ihr Kitty Paradies überhaupt noch würde besuchen können.

Allerdings ist dieser Freund auch mein »Handwerkerkönig«. Das heißt, er muss immer kommen, um die Dinge zu machen, die ich alleine nicht auf die Reihe bekomme. Oft hat das was mit Bohrmaschinen und meinen unglaublichen Wänden zu tun.

Solche Einsätze funktionieren, zumindest für einen überschaubaren Zeitraum, dann auch trotz seiner Allergie. Irgendwann melden sich seine Bronchien, aber bis dahin ist das ein oder andere Loch bereits gebohrt. Bislang musste er sich auch keine Sorgen machen, dass Luzi ihm dabei zu nahe kommen könnte. Immerhin reden wir hier von einem Mann. Und Männer haben es bei der Luz bekanntermaßen besonders schwer.

Nun war es also mal wieder so weit, ich brauchte seine Hilfe. Auf der Tagesordnung standen lauter Vorhangstangen. Solche, die ich selbst mal installiert hatte und die mir entgegenzufallen drohten. Und solche, die ich im Hinblick auf den kommenden Winter neu installieren wollte.

Mit einer solchen Stange für eine Vorhang-Version eines Zugluftstoppers startete nun unsere Aktion. Und erlebte auch gleich ihren fundamentalen Tiefpunkt. An einer Stelle nämlich, an der es definitiv keine Stromleitung geben dürfte, trafen wir auf eben eine solche. Und natürlich musste es gleich die Stromzufuhr der Gastherme sein.

Katzen mögen Allergiker – selbst wenn sie eine Stromleitung anbohren

Das alles geschah unter Luzis kritischem Blick. Die lag am anderen Ende unseres Catwalks auf ihrem neuen Lieblingsplatz neben dem Bett und schaute aufmerksam zu.

Dabei schien sie das Missgeschick mit der angebohrten Stromleitung kaum zu stören. Auch waren ihr unsere Fassungslosigkeit und die damit verbundene Aufregung offenbar völlig egal.

Ich vermute, dass sie zu dem Zeitpunkt schon mal die Lage gecheckt und überlegt hat, wie sie sich unserem Freund nähern könnte. Hm, hat sie wahrscheinlich gedacht, ein Allergiker. Na, den könnte ich mir mal gönnen

Es dauerte aber doch noch eine Weile, bis sie ihr Herz in die Pfote nahm. Irgendwann war nämlich der Vorhang im Schlafzimmer dran. Da befürchtete ich aber noch, dass sie fortan nicht mehr so cool sein würde, und wollte sie ins Wohnzimmer locken. Immerhin ist das Schlafzimmer ihr Refugium.

Aber nix da! Bereits beim Betreten des Raums kam Luz mit erhobenem Schwänzchen an. Ging direkt auf unseren Freund zu und beschaute ihn sich zum ersten Mal überhaupt aus der Nähe.

Wow!, dachte ich da nur. Und schüttelte innerlich den Kopf. Warum nur mögen Katzen Allergiker so gerne?

Warum mögen Katzen Allergiker so gerne?

Man sagt, das habe was damit zu tun, dass Allergiker schon zu ihrem Eigenschutz nicht so aufdringlich sind wie Menschen, die ihrerseits Katzen mögen. Sie starren Katzen also nicht so lange und intensiv an. Grabbeln nicht direkt in ihr wunderbares Fell. Lehnen sich nicht über sie. Solche Sachen.

Allerdings ist unser Freund jemand, der schon ein gewisses Interesse an Tieren hat. Er ist halt nur Allergiker, das hat er sich wahrlich nicht ausgesucht. Zu gut kann ich mich noch erinnern, wie er zum ersten Mal auf Luzi traf und total geknickt war, weil sie ihn wie die Pest behandelt hatte.

Da mag der Putz noch so rieseln: Luzi steht begeistert unter der Leiter
Gerade noch fiel der Putz auf ihren Rücken, aber Luz ist angetan

Ganz anders nun an diesem Wochenende. Luzi schien sich noch nicht mal daran zu stören, dass er sie unwillentlich mit Putz berieselte. Wer konnte ahnen, dass beim Entfernen alter Dübel gleich die ganze Wand mitkommen würde. Aber auch hier blieb mein Fellball völlig cool. Sprang nur ein wenig irritiert beiseite. Um unseren Freund am Fuße der Leiter direkt wieder freudig zu begrüßen.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits – völlig verzückt von meiner Kleinen – das Telefon in der Hand, um die Szene zu filmen.

Und so konnte ich dann auch für uns und unseren Freund die erste wirklich nahe Begegnung der beiden festhalten. Eine Szene ganz ohne Leckerli! Einzig eine Zange war es, die Luzi offenbar genauso faszinierend fand wie den Mann, der sie in Händen hielt. Das Beitragsbild oben zeigt den intensivsten Moment dieser bemerkenswerten Begegnung.

Luzis neues Verhältnis zu Handwerkern?

Sollte diese Begegnung nun für ein neues Verhältnis zu Handwerkern gesorgt haben? Bislang war das nicht besonders gut.

Zwei Tage später konnten wir das direkt testen. Denn da kam bereits der nächste. Ein Elektriker, der nicht nur die angebohrte Stromleitung repariert hat. Auch hat er mir angeboten, die Vorhangstange zu montieren. Und dazu konnte ich natürlich nicht nein sagen.

Um diese Vorhangstange hatten wir uns ja nun nicht mehr kümmern können. Wer bohrt schon weiter, wenn bereits das erste Loch eine Leitung trifft? Und das an einer Stelle, an der es definitiv keine einzige Leitung geben dürfte.

Nun weiß ich, dass es an genau dieser Stelle sogar einen uralten Verteiler gibt. Unter diversen Schichten Tapeten vergraben. Und Strom in alle denkbaren Richtungen verteilend. Da hätten wir gute Chancen gehabt, direkt die nächste Leitung zu treffen.

Auch bei dieser Aktion lag die Luz nun wieder auf ihrem neuen Lieblingsplatz. Und wieder schaute sie genau zu. Nur geflirtet hat sie diesmal nicht.

Der Elektriker war offenbar kein Allergiker.

Schreibe einen Kommentar

Die im Rahmen der Kommentare angegebenen Daten werden von uns dauerhaft gespeichert. Cookies speichern wir nicht. Für weitere Informationen siehe bitte unsere Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.